Go to content Go to navigation Go to search

- 30 10 2002 - 22:06 - katatonik

Straß- oder anderwärts

Es geschieht ja derzeit eher selten, dass mich jemand blöd oder anders anspricht, straß- oder lokalwärts.
Das könnte damit zusammenhängen, dass ich mich derzeit selten straß- oder lokalwärts aufhalte, aber das ist nur eine Vermutung.
Unangesprochenerweise spaziere ich allerdings dann gelegentlich doch von A nach B, einer Straße entlang, und überlege dann still bei mir, wie ich auf die oder jene Ansprache reagieren würde. Das geht dann so:

Gedanklicher Ansprecher: “Na, ganz alleine hier?”
Gedankliches Ich1: “Nein, Gott ist mit mir.”
Gedankliches Ich2: “Nein, sehen Sie nicht den zwei Meter großen Hasen, mit dem ich gerade Transzendentalphilosophie diskutiere? Er heißt natürlich Harvey.”
Gedankliches Ich3: “Ja, aber.”

Und so weiter.

Wohnzimmerwärts hat Gedankliches Ich4 soeben hinzugefügt: “Jetzt nicht mehr. – Na, gestern in der Chlorgasfabrik wieder mal inkontinent gewesen?”

  Textile Help