Go to content Go to navigation Go to search

- 1 09 2003 - 22:20 - katatonik

Besinnt sich das Abendland, oder besinnt man sich abendländisch, oder wie kommt da was zu Sinnen?

Die Stiftung für abendländische Besinnung “setzt sich dafür ein, dass gesellschaftliche Veränderungen im persönlichen Umdenken ihren Ursprung haben müssen, die zu einer Gesinnung führt, die eine zumutbare Selbstlosigkeit im Denken und im Handeln einschliesst. Die Grundwerte der abendländischen Tradition, Kultur und Moral sollen gesichert und gefördert werden.” (Text von hier).


ich mag die wendung 'zumutbare selbstlosigkeit' sehr gern. diese ist dann auch nicht ziel, sondern wird im denken und handeln nur mit eingeschlossen. das geht. selbstlosigkeit in homöopathischen dosen. aber wenigstens trennen sie tradition und kultur. der text roch nach menschen, die das herkömmlicherweise nicht tun. sehr seltsame sachen finden sie da, frau katatonik.

tompaul (Sep 2, 08:22) #


"Ich bin bereit, in vernünftigen Grenzen Gutes zu tun", heißt ein Song der Aeronauten. Die Vernunft setzt der Moral ihre Grenzen.

kutter (Sep 2, 09:41) #

  Textile Help