Go to content Go to navigation Go to search

- 31 10 2003 - 15:25 - katatonik

Knigge, anyone?

Wie verhält man sich angemessen, wenn man an der Kassa eines Wiener Drogeriemarktes einer in Teufelskostüm gekleideten Kassierdame gegenübertritt, deren rote Hörnchen im Takt zum Registerkassentippen leicht mitwippen und die damit ihre Sympathien für einen us-amerikanischen Feiertag andeutet? Christlich indigniertes Mundwinkelzucken? Rationalistisch gelangweiltes Ignorieren? Antiamerikanisch motivierte Belehrungssuada? Alteuropäisch unterfüttertes Einbringen altgriechischer Aphorismen?


ihr ein zuckerl schenken ...

godany (Oct 31, 16:07) #


verdammt. schon wieder zu theoretisch gedacht.

katatonik (Oct 31, 19:28) #


Niederbayern ist voll mit Halloweenfratzn. Der Kulturimperialismus ist deprimierend. Wie schnell ging das? Nicht mal innerhalb von drei Jahren.

gHack (Oct 31, 20:30) #


wieso deprimierend? sind die halloweenfratzen etwa noch hässlicher als das sonst herumkreuchende bayernvolk?

katatonik (Oct 31, 20:40) #


immer ignorieren so gut es geht ,ansonsten sich selbst erklären ,dann geben die ruhe ,weil sie nicht wissen warum sie das alles tun müssen

frankai (Oct 31, 21:28) #


Meine Wahl: "Rationalistisches Ignorieren", je nach Stimmunglage mit oder ohne gelangweilte Komponente. Auf keinen Fall "christlich indigniertes Mundwinkelzucken"! Halloween ist mir doch gleich sympathischer geworden, als ich gehört habe, daß sich in Österreich ein katholischer Würdenträger besorgt geäußert hat ;-) Warum der Import-Brauch so überraschend schnell beliebt geworden ist? Vermutung: Hat wohl auch kommerzielle Gründe. Wenn es stimmt, daß jeder, der an Halloween teilnimmt, im Schnitt 20 Euro ausgibt, dann wird das natürlich beim Verkleidungs-, Süßigkeiten- und Nippes-Handel Jubel auslösen.

Franz Fuchs (Nov 1, 16:47) #


Ich verweise da doch glatt noch auf letztjährigen Eintrag zum Thema. Er mag die Verstörung begründen, die die gehörnte Kassenteufelin bei mir bewirkte.

katatonik (Nov 2, 00:18) #

  Textile Help