Go to content Go to navigation Go to search

- 3 11 2003 - 15:09 - katatonik

Gastgewerbe

Gastprofessorenstellen müssen nun ausgeschrieben werden, heisst es. Wir möchten Sie einladen, sagt das Institut zum Gast. Bitte bewerben Sie sich, damit Sie unser Gast sein dürfen.Wir möchten Sie einladen. Bitte stellen Sie sich hinten an, bringen Sie siebenundzwanzig Gutachten mit und hoffen Sie, dass Ihre Gastbewerbung positiv beschieden wird.

Was, Sie finden, eine Bewerbung auf eine einsemestrige Professur wäre zu viel Aufwand? Da wäre die Wartezeit auf den Gastbewerbungsbescheid ja länger als die Zeit als Gastprofessor? Lächerlich? Entwürdigend? Sie sind aber ein undankbarer Gast. Also wirklich.


Same here. Der Fachbereich kann nicht anders, weil das Rektorat bereits zugesagte Stellen nicht abgenickt hat. Jetzt hangelt man sich von Semester zu Semester. Mit dem Ergebnis, dass irgendwann im Dezember auch tatsächlich alle Veranstaltungen des Wintersemesters anlaufen können.

fernsehratgeber (Nov 3, 15:45) #


Ich bin mir nicht sicher, ob mich die Information ähnlicher Verhältnisse andernorts jetzt beunruhigt oder beruhigt. Das ist seinerseits beunruhigend.

katatonik (Nov 4, 01:29) #


Hier (TU Berlin) wurde eine Kürzung der Gelder in der Höhe von 32 Millionen Euro im Zeitraum 2006-2009 beschlossen. Das bedeutet ca. 4000 Studienplätze weg. Das wirklich erschreckende: diese Summe wird von vielen als klein betrachtet, da vorher astronomische Horrorsummen im Raum standen.

Mama (Nov 4, 11:38) #


Bayern: Pauschale Kürzung von 10% des gesamten Hochschulbudgets.

gHack (Nov 4, 11:46) #


Diese Informationen sind wiederum eindeutig beunruhigend, so oder so.

katatonik (Nov 4, 20:02) #

  Textile Help