Go to content Go to navigation Go to search

- 3 03 2004 - 17:16 - katatonik

Poesie eines Röntgenbefundes

Coxa valga. Inzipiente Osteochondrose. Etwas vermehrt subchondrale Sklerosierung. Arthrose an kleinen Wirbelgelenken. Äußerst diskrete Spondylosezeichen.


ja, ich liebe diese Fachsprache natürlich auch - wessen Befund dies auch immer ist:
er oder sie dürfte etwas über 25 Jahre alt sein und sich weitgehend wohl fühlen ;-)

docbuelle (Mar 3, 18:23) #


Wie beurteilen Sie denn die Vermögenssituation des Probanden? Hätten Sie da vielleicht Anlagestrategien? ("Bei dieser Spondylosezeichendiskretion empfiehlt sich eine 60:40-Mischung aus Immobilienaktien und Rentenfonds.")

katatonik (Mar 3, 18:56) #


tja, ich würde sagen: der Proband hat sich "den Rücken krummgeschuftet" und/oder unter starkem Streß gestanden und sich dabei höchstwahrscheinlich diese Randzackenbildung und die Deckplattensklerosierung zugezogen (die im übrigen bei fast jedem nachweisbar sind, vor allem bei beschwerdefreien Sportlern - es gibt bekanntlich keine Gesunden, sondern nur Menschen, die nicht lange genug untersucht worden sind); nun hat er (oder sie) gelegentlich dezente Mißempfindungen im Bereich der LWS und HWS, dafür aber die finanziellen Mittel, die Radiologen reicher zu machen - er (oder sie) sollte NICHTS anlegen, sondern sich selbst häufiger HINLEGEN. Ansonsten empfehle ich: immer wieder eine 70:30-Mischung aus viel Wärme und viel Liebe (30:70-Mischung der emotionalen und körperlichen Ausdrucksform).
Schön ist auch zu wissen: mit höherem Lebensalter reduzieren sich alle Bandscheiben- und Wirbelkörper-bedingten Beschwerden, weil es zu der sogenannten "wohltuenden Teilversteifung" kommt - aber erstens verrät das kein Orthopäde und zweitens muß man/frau so um die 70 werden, um es zu genießen ... :-)

docbuelle (Mar 3, 20:04) #


Ich hab am liebsten: Hiatushernie. Da denk ich mir den Hiatusbert immer gern hinzu.

Und gegen Refluxoesophagitis soll Antra Mups helfen.
Komisch klingende Mediakmente gegen komische "Krankheiten". Einfach weniger Saufen ist dagegen doch eine recht prosaische Empfehlung.

grienhans (Mar 4, 16:11) #


Nun, erstmal hinsetzen ins Dachterrassenzimmer des Physiotherapeuten und bei Blick ins Blaue den Tennisarm mit Strom durchfluten lassen, während mit Cayennepfeffer versetzte Tonerde die Schulterpartie aufheizt. Den vertrauenswürdigen Physiotherapeuten mit ihren Bergsteigergeschichten ("unlängst in Nordindien ...") in Zukunft auch den Rücken andienen. Beruhigt erfahren, dass für die Einführungsstunde eines bekannten Rückenkräftigungszentrums, ohne die dort überhaupt nichts gekräftigt werden kann, erst wieder Ende April Termine zur Verfügung stehen (Kategorie anlegen: free market disappointments) und hinlegen, ja, hinlegen.

katatonik (Mar 4, 16:25) #


Da fällt mir sofort ein, dass 2001 über 1,62 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage auf auf Erkrankungen des Muskel- Skelett- Systems und des Bindegewebes entfielen. Dies bedeutet einen Ausfall an Bruttowertschöpfung von 19,52 Milliarden Euro.

Sie sind in guter Gesellschaft.

Jörg (Mar 4, 19:15) #


okay, noch rasch nachkarten:
MEIN absoluter Favorit ist" Malassezia furfur"; wie jeder sofort parat hat ist das der Erreger der "Pityriasis versicolor" ...

docbuelle (Mar 4, 19:59) #


las jetzt gerade brustwertschöpfung, wäre angesichts des umstandes, dass ich da bei der physiotherapie den nackten oberkörper frontal einer möglicherweise geneigten hinerhoföffentlichkeit darbot, auch nicht ohne witz wäre.

katatonik (Mar 5, 01:31) #


die syntax war jetzt etwas besoffen.

katatonik (Mar 5, 01:42) #


die syntax soll nich so viel saufen, ey.

gast (Mar 5, 15:44) #

  Textile Help