Go to content Go to navigation Go to search

- 18 07 2004 - 12:40 - katatonik

Market women <a href="http://campcatatonia.org/index.php?id=1761">watch</a>

I: Viele Frauen kämen da jetzt zum Markt, sagt er, aus Bulgarien oder Rumänien, kämen zu ihm an den Stand und sagen, für fünf oder zehn Euro kannst mitgehen. Aber man kann ja nicht mit allen mitgehen, gell, wer weiss, was für Krankheiten die haben, da holt man sich was. Gestohlen wird jetzt auch mehr, dauernd muss er die verjagen, viele Frauen, oft mit Kindern dabei, weil, die kleinen Hände sieht man nicht so, wenn sie hinter der Frau vorgreifen und Obst einstecken. Alles Bulgaren, ein paar Rumänen auch, ja.

II: Eine vielleicht Dreizehnjährige, pummelig, mit Mutter dabei, trägt ein hellblaues T-Shirt mit weisser Aufschrift “Everybody’s Darling”. An der Kreuzung zur Neulerchenfelder Strasse, die den Markt unterbricht, steht hüben und drüben je eine dürre Blondine. Sie verteilen Zetteln. “Kredite” steht türkis auf ihre weissen T-Shirts gedruckt, und ich glaube mich zu erinnern, dass auch auf ihre (nach vorn gewandten) weissen Baseballkappen “Kredite” gedruckt war. Ein Stück weiter unten in Richtung Thaliastrasse betasten an einem Kleidungsstand kleine, alte, dicke Damen die feste Polsterung frühlingsgrüner Büstenhalter.

  Textile Help