Go to content Go to navigation Go to search

- 26 10 2004 - 12:38 - katatonik

Digitising Deutsch

Ganz und gar unglaublich und begeisterungsfordernd ist übrigens der digitale Grimm. Kommt auf 2 CDs, mit wunderschön gebundenem und gestaltetem Begleitbuch (inkl. Kunst-Kurztext von Ecke Bonk zu dessen auf dem Grimmschen Wörterbuch beruhender Installation bei der Documenta 11, 2002), mit Gebrauchsanleitung, ausführlichem Bericht über die Digitalisierung, sowie Wilhelm und Jacob Grimms Texten “Bericht über das Deutsche Wörterbuch” und “Über das pedantische in der deutschen sprache”. (Mehr).

Die Digitalisierung ist unglaublich, mit rückläufigem Index, vollständigem Quellenverzeichnis, verdammt findstarken Suchfunktionen, und sehr schöner Bildschirmgestaltung. Sowas um knapp 50 EUR nur, wirklich, das holt den Glauben an Fortschritt wieder aus den Poren, wohin ihn die Herbsterkältung heimtückisch vertrieben hatte.

Sehr sympathisch und praktisch ist übrigens, dass der digitale Grimm auch auf Linux läuft. Das kann man nicht von jedem Lexikographen behaupten.


herr bov, verzeihen Sie die unfreiwillige tagschliessungsunterlassung; ich mach jetzt hier weiter.

die daten dürften die gleichen sein. aber in der online-fassung finde ich die ausgefrickelten suchfunktionen nicht, und so sachen wie quellenverzeichnis durchsuchen, rückläufiger index usw. der verlinkte artikel aus theomag zeit ja einen screenshot, und da sieht die ganze rechte seite nach mit mehr funktionen versehen aus wie in der online-fassung. aber vielleicht ist das in der online-fassung auch nur irgendwo versteckt, wo ich's nicht fand (geht von hier aus auch sehr langsam, das ding).

katatonik (Oct 26, 16:53) #


die bücher sehen (hier) besser aus wie sonne olle cd

supatyp (Oct 29, 18:33) #


sie sind sicher auch umzugsfreundlicher für den durchschnittsgewichtsstemmerhaushalt.

katatonik (Oct 29, 20:33) #

  Textile Help