Go to content Go to navigation Go to search

- 24 11 2004 - 16:44 - katatonik

Infolge Agonie, beruhigt im Würgegriff der Fremden

“Infolge der derzeitigen Agonie der österreichischen Fremdenpolizei kann man beruhigt die Behauptung aufstellen, dass sich Österreich im Würgegriff einer nicht unwesentlichen Anzahl von Fremden befindet, die unserem Land nicht unbedingt etwas Gutes wollen” ...

Zitiert der ORF aus NEWS, das ein Dossier aus dem österreichischen Innenministerium zitiert.


Hehe. Vielleicht sollte ich doch nicht so oft nach Wien fliegen :)

Abdul gHaq (Nov 24, 21:33) #


ja, sie nicht unwesentlich schweitzerisch-ausländisch anzahlender tunichtgut, der meinen hustengeplagten hals (ausländische viren?) im würgegriff hält! und was machen sie mit unserer patriotisch-armen fremdenpolizei? mir-nicht-unbedingt-gutes-wollende voodoo-puppen?

siegfried wotan westenhochalpler (Nov 26, 11:39) #


siegfried, Sie sind doch sicher der wo spätnachts auf heimtückische weise unbedarften katatonikerinnen in spelunken mineralwasser spendiert. das allein ist verwerflich ohne end.

katatonik (Nov 27, 02:26) #


Mineralwasser? Das ist in der Tat verwerflich!

gHack (Nov 27, 12:05) #


ich hab ihnen nicht mal vor jahren auf hensens burschenschafts-sylvesterparty gesegnetes leitungswasser gereicht. mir wurde später auf anfrage gesagt, wir wären im selben raum gewesen. von mineralwasser keine spur.

vorSiegfreud vanWotan (Nov 29, 00:45) #


ach so, Sie sind also der, der mir kein mineralwasser spendierte. damit klärt sich alles auf.

katatonik (Nov 29, 15:17) #


wir das jetzt irgendwo notiert? in einer akte, referenz oder schwarzen liste? auf der straße, wo kinder zu ihren müttern aufgeregt aber leise sagen: "mama, schau mal, das ist der mann, der kein mineralwas..." - "ja, psst, kind, kein wort, schau nicht hin, schnell, komm!"

wotan der mineralloose(r) (Nov 29, 16:37) #

  Textile Help