Go to content Go to navigation Go to search

- 30 10 2006 - 21:44 - katatonik

Don't believe the hype!

Glauben Sie der Propaganda nicht! Der Original German V-Hobel filetiert nur sekundär Karotten oder Zucchini oder die gemeine Hausgurke. Sein primäres Interesse gilt Fingerkuppen und der durch Absäbelung von Fingerkuppenschnipseln herbeigeführten Küchensplattersituation.

[In weiterer Folge Gemüseschnipselwitze mit launigem Taxifahrer, Bewunderung der schwatzenden Krähenschwärme in den lauschigen Gefilden des frühabendlichen Wilhelminenspitals, “Gemüse ist ungesund”-Scherze des Unfallnotarztes, Anlage eines Folienverbandes, der zu baldigem Wundgestank führen wird, aber man hätte, so der Arzt, erkannt, dass Wunden in humider Umgebung schneller heilen würden als in Trockenheit, Umherspazieren mit ballonförmigem Verbandszeigefinger, Ballonzeigefingerwitze galore, Visionen einer Existenz als balloon finger woman, die die Vorführungen der den german v hobel vor Einkaufszentren anpreisenden Marktschreier durch fruchtfliegenumflortes Wedeln des, ja, Stinkefingers sprengt und so Angst und Schrecken und vor allem Ekel verbreitet, überhaupt eine fruchtfliegenumflorte Existenz wie das schmutzige Kind aus den Peanuts. “Pigpen” hieß der, sagt G.]


Gleich mit Edelstoff verarzten!

gHack (Oct 30, 22:44) #


himbeernietzsche mit edelstoff.

katatonik (Oct 30, 22:58) #


Den würde ich mit Würde tragen.

goncourt (Oct 30, 23:29) #


erinnert irgendwie an ein sehr spezielles spielzeug, wie heisst noch mal der transformatorische gemüse hobel?

snvl (Oct 31, 11:58) #


Ich würde gerne noch einen Sashimi-Witz beisteuern. (Selbsterfüllender Sprechakt.)

#

Kann Sacred Games was?

der (Oct 31, 12:48) #


der sprechakt ist aber nicht wirklich erfüllt! her mit dem witz.

#

Sie sehen ja, es liegt noch nietzsche drauf. wenn ich mit dem durch bin, kann ich Ihnen antworten.

katatonik (Oct 31, 13:45) #


Sehr systematisch, lobenswert. Erst die Himbeeren, dann der Nietzsche, dann der Chandra.

Uh, beim Wort genommen. Also… kommt eine Frau mit ab-er Fingerkuppe zum Arzt. Sagt die Frau, im Kochbuch hieß es doch, Sashimi muß so frisch wie möglich sein. Sagt der Arzt: ....

Ah, schade. Die Pointe hat jetzt leider nicht in das Kommentarfeld gepasst.

der (Oct 31, 13:59) #


a) ja, aber nicht blutig.
b) ja, aber wo ist der wasabi?
c) ja, und wo ham Sie’s gelassen?

katatonik (Oct 31, 16:05) #


ich komm dann bald mal trösten vorbei, bevor der edelstoff aus ist.

godany (Oct 31, 23:30) #


ich schätze Ihre überaus subtile art, bedingungen zu stellen.

katatonik (Nov 1, 09:02) #


hab ich doch noch gar nicht. wann?

godany (Nov 1, 12:54) #


damit können sie jetzt den hobel erschlagen; als beilage würde ich jedoch vodka nehmen.

motz (Nov 1, 13:03) #


ja, gibts den hobel noch immer? mit sowas hab ich mich schon vor 12 jahren mal tödlich verletzt und lagere ihn seither weitab menschlicher aktivitäten.

autsch, scharf ist das nämlich schon, das V.

caru (Nov 1, 14:12) #


Es hat ja schon etwas sehr pointiertes, wenn jetzt angesichts nicht nur der Form des Fingerverbands unter The Possibly Related (s.o.) der Papst erscheint.

goncourt (Nov 1, 17:32) #


supreme semantic networking.

katatonik (Nov 1, 23:45) #

  Textile Help