Go to content Go to navigation Go to search

- 15 03 2007 - 15:08 - katatonik

Rumpold rumble

Man kann über das Ehepaar Erika und Gernot Rumpold anscheinend viel Illustres herausfinden , wie ein Portrait von Nina Horaczek im Falter 11/2007 zeigt.

Umtriebige Menschen, G’schäfterln hie und da, in die Politik reinschnuppern, dort aufmischen, Leute vor den Kadi zerren links und rechts, herumpoltern, sich mit gefüllten Brieftaschen zurückziehen, aber alles warmhalten, immer alles und jeden warmhalten und immer wieder mitmischen und dabei absahnen. So geht Österreich.

Man kann solche Figuren als symptomatisch für eine gewisse politische Kultur in Österreich sehen und darstellen. Insofern, und innerhalb dieses Rahmens, sind sie interessant.

Ob die Ehe des Paares Rumpolds laut oder leise, in Zwietracht oder Harmonie, auf den Seychellen oder vor einer Playstation, mit schottischem Whiskey oder auf der Basis ayurvedischen Kräutertees verläuft, nun ja, das ist völlig irrelevant, ebenso, ob die Journalistin Herr Rumpold für “einen präpotenten Berufsjugendlichen” hält, “der in einem halben Jahr seinen fünfzigsten Geburtstag feiert und trotzdem noch mit Lederjacke, offenem Hemd und Westernboots durch die Gegend rennt”.

Das bei weitem Jenseitigste in diesem Porträt ist freilich der folgende Absatz:

“Als seine Ehefrau 2003 an Brustkrebs erkrankte, erzählte Erika Rumpolds Ärztin der Frauenillustrierten Woman, Rumpold sei seiner Frau nicht nur in der schweren Zeit beigestanden, sondern habe sich dabei auch „so anständig benommen wie kaum ein anderer in einer solch schwierigen Situation“. Als sich Erika Rumpold vor der Chemotherapie die Haare schneiden ließ, weil sie nicht warten wollte, bis diese ihr ausfallen, scherte er sich aus Solidarität auch eine Glatze.”

Einfach so aus “Woman” zitieren? Hallo? Geht’s noch? Recherche?

(Die Ähnlichkeit der Krebsepisode mit “Sex in the City” ist im übrigen dermaßen auffällig, dass die Geschichte, bei all ihrer Irrelevanz, trotzdem reichlich muffelt und dadurch wiederum an Interesse gewinnt, wenn auch an müffeligem.)

  Textile Help