Go to content Go to navigation Go to search

- 29 08 2001 - 17:24 - katatonik

dumm di dumm

“dumme vorgänge erfordern wahrscheinlich dumme menschen. oder dumme strukturen.” sagt mein dummes radio.


mein radio sprach (ö1-mittagsjournal-29.3.)auch:

Ein kleiner Schritt für den Moderator - ein grosser Schritt für die Menschheit: der Schritt vom Sport zur Kultur!

katha (Aug 30, 13:38) #


na sowas. dass radios jetzt allerorten sprechen hat etwas durchaus beunruhigendes an sich. wenn das um sich greifen sollte, werden vielleicht auch noch die fernsehapparate und telefone damit anfangen.

katatonik (Aug 30, 16:31) #


don't make fun of us. we've been able to talk much longer than you are!

feet (both of them, unisono) (Aug 31, 01:31) #


... und womöglich auch menschen untereinander... katastrophe!

katha (Aug 31, 11:23) #


serious now: actually I thought more about the speech of human beings that comes out of the mouth from one person straight through the ears into another person´s brain. Feet: what do you mean when you say "we´ve been able to talk much longer than you are!". If you want war you can have it more cheap (i´m just a guest) - say "kick-ass" or something clear like this and I will wave goodbye.

katha (Aug 31, 18:36) #


yeah, the notion that speech is what comes out of your mouth has been a long-time ideologically infused delusion, spread by those imperialist pigs of the human organism called "head". believe us, people: once you get past the control of those nasty beasts, you will suddenly hear that utterly stunning and totally inspiring chatter of your organs. And it's not just that sort of "listen to your body"-crap that esoteric afficionados want to sell you. No. There's epic poems from livers in Greek, surrealist monologues from gall-bladders in Arabic, and lightweight stories from small toes in indecipherable Etruscan. No, to us nether limbs the enthusiasm for talking technology (radios, tvs, and so on) is just another step in deluding the masses from true insight into the nature of their talking bodies.

foot (Sep 1, 01:47) #


die übermittlung von körpersprache geschieht aber nach wie vor über die sinnesorgane. bei körpersprache also hauptsächlich durch sehen und fühlen (tastsinn).
da ich von sprache geschrieben habe die sich von mund zu ohr zu gehirn (und von dort weiter und weiter..) übermittelt ist damit deutlich zum ausdruck gebracht worden das damit nicht die (von mir sehr geachtete) körpersprache gemeint war. also liebe füsse: bitte lernt doch ein bisschen logik von eurer chefin (aber wahrscheinlich seit ihr ja die bestimmenden im haus..) und schließt nicht daraus, weil ich körpersprache nicht erwähnt habe, das ich diese nicht achten und wahrnehmen würde. übrigens ist das gehirn-"head" (in seiner funktion als "c.p.u." des nevensystems) für beide sprachmodelle wohl unverzichtbar.

katha (Sep 1, 12:28) #


ok, sometimes the blind just dont wanna see: i was NOT talking about what people commonly call "body language" and understand only in a metaphorical way. believe it or not: us organs TALK just like mouths talk. some of us even write. and now all of us go on holiday - see you soon at our beloved campfire.

foot (Sep 1, 14:08) #


aha - und das soll man jetzt BLIND GLAUBEN - oder wie? but well what the hell! erholsamen urlaub wünsch ich und tretet nicht auf irgend einen im sand verborgenen glassplitter oder so, denn dann hättet ihr womöglich so laut vor schmerz zu schreien das das sich etwas weiter oben befindliche ohr sich wegen euch (füssen) noch einen hörschaden zuzieht. fine time in the south! aber das thema is noch nicht zu ende behandelt - let me hear your body talk!

katha (Sep 1, 14:50) #

  Textile Help