Go to content Go to navigation Go to search

- 12 12 2001 - 13:13 - katatonik

Premature announcement of upcoming relocation

Yep, next July all of us camp-dwellers here will relocate to the Northern Regions, for a year. It’s gonna be a ball. Oh, and these guys are paying.
But it’s cold and wet up there! – What better place for socks to be than a cold wet one? – Easy for you to say. You don’t have to drown in your feet’s sweat, dear. – Calm down. I promise a significant increase of sock population, don’t want to be too hard on your sweat tolerance. Does that sound OK? – Well. Sort of. But don’t buy cheap stuff.


Die Arrondierung Hamburgs als Quellort intellektuellen Bloggerns kommt also voran. Der Lebensmittelpunktstausch ist vermutlich kein besonders günstiger, aber die Arbeit wird's hoffentlich verlohnen. Schönen Frühling in Wien wünsche ich!

m. vogts (Dec 12, 19:45) #


aha, hab das stipendium also wegen arrodierungsmaßnahmen im bloggerbereich gekriegt. camp catatonia hat also vermutlich unerwartete, äh, synergieeffekte.
... frühling? bei der arschnaßkälte kann das nur ein höhnischer zuruf sein. pah!

katatonik (Dec 12, 21:52) #


arrondierung, stupid, not arrodierung.

foot (Dec 12, 21:52) #


Schönen Frühling, prematurely...
Synergieeffekt: Ja, das ist eine hübsche Vorstellung, aber wer weiss...

m.vogts (Dec 13, 04:33) #


sehr gut.
hamburg ist übrigens nicht so kalt und feucht, wie es immer tut. statistisch betrachtet jedenfalls. das problem besteht darin, dass die statistik auch nur eine sau ist. die kälte nämlich, auch wenn sie seltener vorkommt als der hamburger behauptet, ist so eine, die sich mit haut gar nicht erst aufhält und gleich in die knochen marschiert (weswegen socken nicht wirklich helfen), und der regen ist dieser spray, der viel unangenehmer ist als alle anderen versionen von regen. außerdem regnet es hier immer nur so zwei tage, dann ist es wieder so schön, dass man denkt: jetzt aber geht die nicht-regenzeit los, und dann ätschbätsch regnet es wieder. nach dem 5. mal denken, dass es jetzt aber wirklich losgeht mit dem frühsommer ist man dann depressiv und erzählt, dass es nirgendwo so oft regen gibt wie in hamburg. aber im juli sollte sich das ja erledigt haben. obwohl, dieses jahr...

Praschl (Dec 13, 10:54) #


ah ja, danke für die klimatische vorabinformation. je näher der termin rückt, desto lästiger werde ich dich vermutlich mit allfälligen hamburgfragen, äh, belästigen, oh praschl - vorwarnung.
die regenbenörgelung hamburgs ähnelt dann vermutlich der enttäuschung des revolutionärs angesichts eher langsam umgesetzter reformen am weg in die richtige richtung - wo jedes kleinreförmchen (= sonnentag) hoffnung auf das revolutionsparadies nährt, die bei nichtfortsetzung des reformierens (=regentag) in die dumpfe enttäuschung umschlägt, es wäre eh alles für die katz (= es würde immer regnen).

katatonik (Dec 13, 14:09) #


schöner kann man es nicht sagen. und belästigt werde ich mich nicht im geringsten fühlen. nur zu.

Praschl (Dec 13, 15:15) #

  Textile Help