Go to content Go to navigation Go to search

- 14 05 2002 - 15:29 - katatonik

Florian Klenk

bekommt einen Preis und richtet eine Beschwerde über das Justizministerium an den Presserat. Wir gratulieren zu ersterem und wünschen viel Erfolg für letzteres. Einige von Klenks Artikeln für den “Falter” sind hier online abrufbar.


Mann. Diese Typen, über die der da schreibt, sind ja der materialisierte Alptraum.

gHack (May 14, 17:40) #


Gell. Dass man sowas aushält, dafür allein verdient man schon einen Preis. Viele Preise.

katatonik (May 14, 18:46) #


Der Mann sollte Kalif werden anstelle des Kalifen!

gHack (May 14, 19:25) #


nur, wenn ich isnogud sein darf.

katatonik (May 14, 20:02) #


Sie dürfen! Was ist der Tag schon ohne deftige Intrige? Ist Isnogud eigentlich noch erlaubt? Die Allianz gegen den Terror dürfte den Guten doch schon längst als üblen Islamisten identifiziert und aussortiert haben.

gHack (May 14, 21:09) #


islamist? wieso? intrigant vielleicht, niederträchtling sicher, aber mit allah hats der nicht mehr und nicht weniger als ne stinknormale wunderlampe. und kalifwerdenwollen ist ja wohl was anderes als antimodernistisches weltmissionierungsgehabe. eher ganz bescheidene antike machtpolitik in überschaubaren herrschaftsrahmen. nostalgisch könnt ma werdn!

katatonik (May 14, 21:46) #


Er trägt Bart und lebt im Irak (Bagdad!). Das reicht heutzutage völlig.

gHack (May 14, 22:02) #


er versucht aber, den dortigen herrscher zu stürzen. dafür müßte er doch eigentlich von der cia unterstützt werden.

katatonik (May 14, 22:27) #


Aber er fällt einfach durchs physiognomische Raster. Kalif Harun al Pussah ist einfach nicht nur geopolitisch viel stabiler.

(Was ich nur alles für einen Müll schreibe, nur damit ich mich nicht weiter mit Luhmanns Medienverständnis auseinandersetzen muss...)

gHack (May 14, 22:35) #

  Textile Help