Go to content Go to navigation Go to search

- 20 04 2001 - 20:36 - katatonik

schoolatonia: unser kleines quiz für den aufmerksamen medienkonsumenten oder – die sieben filme

Bitte lesen Sie den folgenden Text und beantworten Sie die im Anschluß gestellten Fragen, die sich übrigens ausschließlich auf seinen Inhalt beziehen, denn sprachliche Form soll uns heute nicht kümmern:
“Das amerikanische Kino und eine auffallend starke japanische Präsenz prägen das Programm des 54. Internationalen Filmfestivals in Cannes, das vom 9. bis 20. Mai stattfinden wird. Im Wettbewerb um die Goldene Palme werden die USA mit vier Beiträgen vertreten sein, darunter die Coen-Brüder mit “The Man Who Wasn’t There”, Sean Penn mit “The Pledge” und David Lynch mit “Mulholland Drive”. Auch die neuen Filme von Nanni Moretti, Mohsen Makhmalbaf und Manoel de Oliveira werden gezeigt. Während Italien, Spanien und Portugal mit Beiträgen unter den insgesamt 23 Produktionen vertreten sind, ist erneut kein deutscher Film beim Rennen um die Goldene Palme dabei.
Die Aspekte “Fest und Komödie” setzen – mit dem Eröffnungsfilm “Moulin Rouge” des Australiers Baz Luhrmann und dem US-Film “Shreck” von Victoria Jenson und Andrew Adamson – einen kräftigen Akzent des Festivals. Mit “Shrek” nimmt erstmals ein Zeichentrickfilm am Wettbewerb teil. Auch Intimität und Individualismus im Zeitalter der Globalisierung gehört zu den Themen.
“Eloge de l’amour”, der neue Film des von Jean-Luc Godard, sowie “Die Pianistin” des von neuem in Cannes vertretenen Österreichers Michael Haneke (“Code Inconnu”) stehen nach Worten des Festivalchefs Gilles Jacob für diesen Trend.
Das Filmfestival präsentiert sich vor allem auch als ein Fest der “großen Regisseure”. Japan schickt in diesem Jahr insgesamt sieben Filme zum Festival. Frankreich ist mit vier Filmen vertreten, darunter “Va Savoir” von Jacques Rivette. Mit “No man’s land” von Danis Tanoniv ist erstmals eine bosnische Produktion in den Hauptwettbewerb aufgenommen worden.
Die Jury wird in diesem Jahr von der norwegischen Schauspielerin Liv Ullmann geleitet. Der für die Auswahl der Filme verantwortliche neue künstlerische Leiter Thierry Fremaux berichtete, dass die Zahl der für das Festival eingereichten Produktionen um 30 Prozent auf 1798 gestiegen sei – das habe die Auswahl erheblich erschwert.” (Süddeutsche Zeitung, Druckausgabe vom 20.4.2001. Feuilleton. Seite 13)
1) Welches Land ist in Cannes heuer auffallend stark mit insgesamt sieben Filmen präsent?
2) Nennen Sie mindestens einen der sieben Filme und/oder mindestens einen zugehörigen Regisseur.
Fleißaufgabe:
3) Nennen Sie jenen aus selbigem Land stammenden Regisseur, der einen Film mit dem Wort “sieben” im Titel gedreht hat und spekulieren Sie in einem von Witz und Paranoia getragenen Aufsatz (200 Worte Maximum) über mögliche Verbindungen zwischen diesem Film und den richtigen Antworten auf Fragen 1) und 2). Einsendungen an die übliche Adresse. Der Gewinner darf einen der sieben Zwerge neu benennen.

  Textile Help