Go to content Go to navigation Go to search

- 27 06 2002 - 17:40 - katatonik

Begegnung mit Fortepiano

Die arbeitslose Lektorin macht sich auf den Weg in ein Seminar.
Am Institutsgang begegnet sie zwei Studierenden.
Studierender1 (forte): “Ah, hallo, wir haben uns gerade Deine neue Pornoseite angeschaut.”
Studierender2 (piano): nickt.


Schon komisch, wenn Studis Deine Website finden.

gHack (Jun 27, 22:56) #


Manche kennen sie eh schon lange, posten ja auch gelegentlich hier Kommentare. Gar kein Problem nicht (hallo Senffreunde!), aber die Situation fand ich sehr komisch: komm ins leere Institut, treffe auf zwei Studis und das erste, wovon ich höre, ist "meine Pornoseite". Sehr prustanregend.

katatonik (Jun 27, 23:17) #


wir haben die website ja auch nur gefunden, weil jemand einen darauf zu findenden link zu http://www.8ung.at/sinapis bzw http://www.palindrome.tk zufällig benutzt hat und bei uns gelandet ist.

caru (Jun 28, 15:03) #


Ja, diese Verkettung ist mir bereits bekannt. Die Fahndung nach dem Schuldigen verlief bisher ergebnislos.

katatonik (Jun 28, 15:06) #


wir haben ihn auch nicht gefunden. (wir sind ja eigentlich die geschädigten - wir wollten ja gar nicht auf deine seite. *zungerausstreck*)

caru (Jun 28, 15:20) #


Dachte ich's doch: Weil Ihr nicht auf meine Seite wolltet, schaut Ihr Euch "meine" Pornoseite an. Dieser Logik ist wirklich nichts entgegenzusetzen.
Aber ich sehe nun großmütig darüber hinweg und schlage vor, wir machen in Sachen Schädigung gemeinsame Sache: Unter Zuhilfenahme perfider Algorithmen ermitteln wir den Schuldigen, vierteilen ihn oder sie dann gemeinsam, und vergessen die ganze Angelegenheit. Das ist doch konstruktiv, oder?

katatonik (Jun 28, 15:25) #


ja, aber die pornoseite ist auch lustiger...
der vorschlag ist echt gut. zum schluß sollte man die vierteilung noch in wort und bild dokumentieren und unter der rubrik sadomaso auf der pornoseite veröffentlichen. na?

caru (Jun 28, 15:34) #


An diesem Tag des Katatonischen Großmuts sehe ich über die implizite Beleidigung von Camp Catatonia und all seinen Bewohnern hinweg. Aber der Vorschlag mit der Dokumentation ist ausgezeichnet.
Es handelt sich übrigens nicht um eine "Pornoseite", sondern um ein Sex-Weblog. Das ist mehr als nur ein kleiner Unterschied.

katatonik (Jun 28, 15:45) #


wissen wir. pornoseiten sind das, wofür man uns ständig links ins gästebuch postet.

on rope: porno! (über einen film mit seiltänzerpärchen)

caru (Jun 28, 16:03) #

  Textile Help