Go to content Go to navigation Go to search

- 8 09 2002 - 16:34 - katatonik

Der Hintern als Maß der Stimmung

“plausibler Hintern”
“hegemonialer Hintern”
“idyllischer Hintern”
“nonkonformistischer Hintern”
“melancholischer Hintern”

Alle Hinternausdrücke entnommen aus “Morbus Fonticuli” von Frank Schulz, wo sie das Gesäß einer gewissen Frau Bärbel Befeld beschreiben. Es gibt übrigens auch “legendäre Wangen ihres Arschs von Hintern”.
Nein, einen katatonischen Hintern gibt es dort nicht.


Und der Schlawiner mit dem Schlitz im Knallkopf schwoll schon wieder, bis an den Rand der Hysterie.

Uwe Schneider (Jan 25, 15:16) #

  Textile Help