Go to content Go to navigation Go to search

- 9 05 2006 - 11:07 - katatonik

finding comfort in the binsenwahrheit

es kommt eben einfach nicht darauf an, gut zu sein.
es reicht eben einfach nicht, gut zu sein.
gut sein, was ist das schon.
das leben ist eben unberechenbar.
man weiss halt nie, was zählt.
der wunderkind-bonus überlebt sich auch irgendwann.
man weiss halt nie, wer zählt, und wer auf wen.
eben. einfach. nicht.


da spielen auch andere kriterien mit rein.
das war am ende eine ganz hauchdünne sache.

wär dir das in wirklichkeit nicht eh zu blöd gewesen?

bov (May 9, 15:26) #


darum geht’s nicht (*das* hat sich schon vor ein paar wochen erledigt, und Sie haben recht, wär mir eh zu blöd gewesen). ... (rest entfernt wg. peinlichkeit)

katatonik (May 9, 15:51) #


ja nee, die drei zeilen da oben, das ist zur zeit mein eigenes binsenweisheitsmantra. ich wollte sozusagen nur anlegen.

bov (May 9, 16:13) #


man darf sowas nicht persönlich nehmen.
du bist ja noch jung.
du hast doch nicht ernsthaft damit gerechnet, dass.

katatonik (May 9, 18:12) #


“du bist ja noch jung”, haha, ja, das hat heute nachmittag ein alter (i. e.: gleichaltriger) freund am telefon auch gesagt.
darauf ich: “bitte? ich bin noch jung???”
darauf er: “äh. ach ja, stimmt.”
not funny. not funny. not funny.

bov (May 9, 19:53) #


Hey, Jungautor resp. Jungwissenschaftler ist man so bis 45. Zumindest in den deutschen Feuilletons, resp. Geistes- und Sozialwissenschaften.

gHack (May 9, 20:37) #


ich las auch unlängst in einem forschungsprojektantrag eine mittvierzigerin (professorin in cambridge) als “jungwissenschaftlerin” beschrieben. viele grüße aus dem kindergarten. dass ich bereits mehr als “baba” und “dada” sagen kann, grenzt offenbar an ein wunder. (bov, wie können Sie kindlein aus zweisilblern ganze romane zaubern?)

katatonik (May 10, 01:09) #


Das wäre mal eine schöne Georges-Perec-mässige Übung.

gHack (May 10, 09:24) #


ja, wenn alle stricke reißen, häng ich mich an die avantgarde.

bov (May 10, 14:02) #


Vor einiger Zeit (strengst vertraulich, versteht sich) von einem Gutachten gehört, dass x über y geschrieben hat auf Bitten und für eine Berufungskommission, in welchem x ordentlich vom Leder gezogen hat.
Wollte dann vertraulich einwerfen, dass das ja kein Wunder sei, da ja x bekanntlich mit ys Doktormutter nicht gerade befreundet ist. Mir wurde dann bedeutet, dass das bei der Bestallung des Gutachters schon bedacht / beabsichtigt worden ist. Überraschung: y wurde es nicht.

der (May 10, 19:01) #


mich wundert es auch jedesmal aufs neue, baba

nachbar (May 10, 21:37) #


nun ja. wunderkind mit 12, dafür genügt ein gesunder tunnelblick.

45 werden und dann ein wunderkind sein, das wäre schon eher eine leistung.

wer vorher stirbt, wird disqualifiziert (sogenannte mozartklausel).

caru (May 12, 21:56) #


45 werden und noch wunderkind sein, das deucht mir denn doch eher tragisch.

katatonik (May 14, 13:33) #

  Textile Help