Go to content Go to navigation Go to search

- 15 05 2003 - 11:18 - katatonik

Außerdem

“Außerdem begann man zu diskutieren, wie die Abwesenheit der Entführten arbeitsrechtlich zu werten sei: Ob sie sich bei ihren Arbeitgebern für diesen weit überzogenen “Urlaub” auf höhere Gewalt berufen könnten, oder ob sie auf das Entgegenkommen der Betriebe angewiesen seien.”

Die Süddeutsche Zeitung referiert, wie man in Österreich auf die Befreiung einiger in Algerien entführter Touristen reagierte.


"Pardon, Mullah Abdullah... Würden Sie mich, wenn ich ganz lieb 'Bitte' sage, einfach behalten?"

Stumpfer Arbeitgeber -> Stockholm-Syndrom

gHack (May 15, 12:58) #


"Ich behalte Sie nur, wenn Sie auf Folteraussetzung während der gesetzlich vorgeschriebenen Urlaubszeiten verzichten, oh ungläubiger Knilch!"

katatonik (May 15, 19:01) #


hola, was bin ich nur für ein konservativer bub.

snvl (May 16, 13:08) #

  Textile Help