Go to content Go to navigation Go to search

- 22 03 2002 - 11:36 - katatonik

Der Gast

Gestern bei einem Geburtstags-Abendessen einer Bekannten gewesen, in einem Restaurant der “Gehobene-Bodenständigkeit”Klasse, mit Schweinsbrüstel, Putenkotelett und feinen Weinen. Bunter Gästehaufen mit unterschiedlichen Bekanntheitsgraden und -arten zur Gastgeberin. Einer der Gäste war ein recht bekannter österreichischer Schriftsteller mittleren Alters.
Er wechselte ein paar Worte über alte Zeiten mit einer älteren Dame
die, wie man mir sagte, in einem Verwandtschaftsverhältnis zu seiner großen Liebe steht -, über Philosophie mit einem jüngeren Herrn und mit der ganzen Runde über Kinderaufzucht, -hege und Beziehungen mit Frauen mit Kind. Er sprach dann von einer seiner Ex-Freundinnen und fügte, zur Seite gewandt (wieso eigentlich?), hinzu ”... wenn Sie sie kennen, wissen Sie sicherlich, dass sie das Vorbild für die Frau Soundso in meinem Buch Diesundjenes ist”. Später entdeckte er andere Bekannte im Lokal und blieb einfach mit einer verdammt jungen Dame an einem anderen Tisch sitzen. Sie lauschte seinen Worten ergriffen und kam selbst selten an solche.
Die Gastgeberin hatte ihn übrigens als einen “sehr guten Freund” vorgestellt. Das hielt mich davon ab, ihm eine Brandrede in Sachen “so sollte man sich verhalten, wenn man von Freunden eingeladen wird und NICHT als schlechter Freund bzw. überwuzelter, eingebildeter Austro-Schriftsteller mit Hormonkrise wahrgenommen werden möchte” zu halten oder gar handgreiflich zu werden.
Aber sonst ein sehr netter Abend. Reizende Menschen kennengelernt, die auch damit zu tun haben (oder zu tun gehabt haben: die Site ist schon länger nicht aktualisiert worden).

  Textile Help