Go to content Go to navigation Go to search

- 9 02 2008 - 20:41 - katatonik

Cameron

Die SIM-Karte des prepaid cell, das ich seit einigen Wochen benütze, wurde davor von Cameron benutzt.

Ich weiß nicht, wer Cameron ist oder war. Cameron ist jedenfalls zum Wochenende hin eindeutig populärer als sonst.

Während der Woche möchte niemand etwas von Cameron. Freitags aber kommen gerne Anrufe und Textnachrichten, samstags auch. Menschen wollen Cameron zu Parties einladen oder von Cameron wissen, wo es Parties gibt. Sie wollen mit Cameron Essen gehen oder bei Cameron zum Essen vorbeikommen.

Gestern erhielt ich eine Nachricht, ob Cameron wohl wüßte, wo man herb bekommen könnte.

Auf die Textnachrichten reagiere ich nicht. Eine Zeit lang dachte ich, das wäre wohl alles Spam, so “Hello, I’m Cindy, long time no see, why don’t we chat”-Spam, und dann rufte man zurück und vertelefoniert die ganze Rente einer westösterreichischen Kleinstadt.

Seit der herb-Nachricht glaube ich nicht mehr an Spam. Der Absender tut mir leid. Vielleicht glaubt er oder sie jetzt, Cameron wäre ein arrogantes Arschloch geworden? Und alles nur, weil ich nicht antworte. Vielleicht sollte ich anstelle von Cameron künftig antworten. Schließlich hat man den Vorbesitzern seiner SIM-Karten gegenüber moralische Verpflichtungen.


Eine SMS mit dem Text “This is SFPD drug rehab department. Please identify yourself.” sollte zumindest Cindy zum Schweigen bringen.

micro_robert (Feb 10, 20:03) #


dienen will gelernt sein;)

motz (Feb 12, 00:02) #

  Textile Help