Go to content Go to navigation Go to search

- 5 12 2004 - 16:42 - katatonik

Soul & Crime

Bei einer friedlichen, spätnachts von Nürnberger Bratwürsten und Maisbrot gesegneten Wohnungseinweihungsfeier meinte ein junger Mann mit Lucky-Luke-typischem Schriftzug am T-Shirt (das darunter gedruckte Pferd war allerdings nicht Jolly Jumper), die Jugend wäre heute so gefühllos, die Verbrechen würden nicht mehr von Leidenschaft und Seele zeugen. Nun, dieser Scoop scheint mir, wenn auch nicht blutgetränkt und beuschelverschmiert, doch sehr seelenvoll – bewundernswert seelenvoll gar.

Herr J., Mitbringer von Wurst & Brot und Bräter von ersterer, sowie wortloser Besucher dieses Etablissements, meinte, er hätte Wurst & Brot sowieso nur mitgenommen, um hier Erwähnung zu finden, verdrehte diese Behauptung dann aber wieder dahingehend, dass er selbige verdienstvolle Handlungen nur durchgeführt hätte, um hier nicht erwähnt zu werden, weswegen mir nur Weg über die Wendeltreppe zur postalkoholischen Metaebene bleibt.


stealing from the rich hat immer seele.

LaTaiga (Dec 5, 19:12) #


Erstklassiger Coup, das!

gClyde (Dec 5, 23:02) #

  Textile Help