Go to content Go to navigation Go to search

- 9 07 2003 - 15:52 - katatonik

Die unheimliche Nautilus-Fehlermeldungsfensterinvasion

Während einer Unterhaltung mit einem Kollegen entwickelt sich auf seinem Laptop-Bildschirm im Hintergrund Ungeheuerliches: Am KDE-Desktop unter SuSE Linux öffnen sich immer mehr Nautilus-Fehlermeldungsfenster. Wir bombardieren sie vergeblich mit Totenkopfcursorn. Ich hinterlasse einen nicht sonderlich bekümmerten Kollegen, der seinem Laptop ruckartig Energie entzieht. Schluss damit.

Abends dann zu Hause, bei gleichem Setup, der Versuch, mit grip eine CD zu rippen. Versuch erfolgreich.

Morgens dann, immer noch zu Hause, der Versuch, KDE erneut hochzufahren. Alles geht langsam, bis nichts mehr geht. Dann erscheinen plötzlich jede Menge Nautilus-Fehlermeldungsfenster. Ich bombardiere sie … (s.o.).

Das Problem konnte nur durch völlige Entfernung jeglicher Nautilusse unter einem anderen User-Account gelöst werden.

Der Kollege meinte übrigens, auch er hätte vor der Nautilus-Fehlermeldungsfensterinvasion eine CD gerippt. Weshalb Nautilus als GNOME-Bewohner das KDE-Territorium besetzt, bleibt rätselhaft. Und unheimlich.

  Textile Help