Go to content Go to navigation Go to search

- 8 04 2007 - 22:34 - katatonik

A smilejob

“... 1903-1908: Das schon baufällige Gebäude wird abgerissen und dafür ein Palais im Neoempirestil nach Plänen der Architekten Eduard Frauenfeld und Ignaz Sowinsky als Sitz österreichischer Erzherzöge errichtet. Die Baukosten inklusive der Nebengebäude betragen 1,4 Mio. Kronen.”

“1927: 26. Juni: Die Stadt Wien wird Besitzer des Schlosses samt Park und Nebengebäuden. 12. November: Schloss Wilhelminenberg wird zum Kinderheim der Stadt Wien.”

“1934-1938: Das Schloss ist Sitz der Wiener Sängerknaben.”

“1938: März: Beschlagnahme des Schlosses durch die NSDAP und Übergabe an die „Österreichische Legion”.”

“1945-1946: Heim für erholungsbedürftige Kinder und ehemalige KZ-Häftlinge.”

“1986: 1. Juli: Vizebürgermeister Hans Mayr gibt im Pressegespräch des Bürgermeisters die Sanierung und den Umbau des Schlosses Wilhelminenberg zu einem Gästehaus bekannt. Mit der Planung wird begonnen.”

“2000: Aus dem „Gästehaus“ wird das „Hotel Schloss Wilhelminenberg“. Es verpflichtet uns der Leitsatz der Austria Trend Hotels & Resorts „YOUR SMILE IS OUR JOB “ zu besonderer Leistung und Aufmerksamkeit, um das Wohlbefinden unserer Gäste optimal zu gestalten.”

“2002-2003: Das Hotel Schloss Wilhelminenberg wird komplett renoviert und als 4* Hotel neu kategorisiert."

  Textile Help