Go to content Go to navigation Go to search

- 30 07 2004 - 21:46 - katatonik

Long time, still no see

David Mitchell’s Roman (oder so) “Ghostwritten” wurde jetzt unter dem Titel “Chaos” in deutscher Übersetzung von Volker Oldenburg bei Rowohlt veröffentlicht. Das entnehme ich einer Rezension des Romans in der letzten Ausgabe des “Falter”. Small world, eh?

Dave – wie wir, die wir uns mit ihm ein-, zweimal bei sich verflüssigenden Menschenansammlungen ausführlich unterhielten, ihn liebevoll nennen – , also Dave hat mittlerweile noch zwei Romane geschrieben: “number9dream”, für den Booker Prize 2001 nominiert, und “Cloud Atlas”. Hat auch akademische Aufsätze über Haruki Murakami geschrieben.

Lesen Sie hier ein Interview, das Marc, wie wir Marc liebevoll nennen, mit Dave geführt hat. Dave lebt übrigens nicht mehr in Japan, und vielleicht ist das schade.

  Textile Help