Go to content Go to navigation Go to search

- 4 08 2007 - 17:38 - katatonik

Le movie sur la famille S.

Der Film ist plotkonzentriert. Das ist sein Problem.

Während, sagen wir, die erste Hälfte, noch genug Verdrehungen und Einsekundenscherze enthält, um dem Plot seine bei den besten Simpsons-Episoden übliche Rolle zuzuweisen (irgendein blödes Generaldingsbums, das wir als Schattenerzählung großmütig lächelnd zur Kenntnis nehmen, während die Einfallsmäander mäandrieren), ist die zweite Hälfte ganz Plot, ganz Drama und Auflösung desselben, garniert auch mit saudummem Streicherdramasound.

Das hätte man sich sparen können. Es wäre mutiger und konsequenter gewesen, die Mäander zu zelebrieren. Kein Schwein (!) braucht bei den Simpsons ein Love-Happy-End (bzw. mehrere davon).

  Textile Help