Go to content Go to navigation Go to search

- 21 09 2007 - 22:38 - katatonik

Vom Rumphasen

Was ich an Freunden mit Kleinkindern so schätze, ist das Bewusstsein vom Lebensphasenablauf, das man da so mitbekommt. Greinphrase, extrem-an-mama-klemm-phase, Laufphase, manchmal mehrere Phasen zugleich. Für Kleinkinder ist es akzeptabel, sich in Phase manisch auf eine Verhaltensweise zu konzentrieren. Manchmal ist das für die Umwelt nicht angenehm, aber durch den Verweis auf die Phase ist alles erklärt und in Beiläufigkeit aufgelöst.

Ich würde mir das auch mehr wünschen, so als Lebensverbeiläufigigungsmethode.

Ach, sie ist grad 38 1/3, hat gerade die Sofaphase, Warmbierphase, Beißphase, Kicherphase, Unleidlichkeitsphase, Linkenmundwinkelinwangegrabphase, Knorzphase, Verschwörungstheoriephase, Salatschmeißphase, Risottophase, Weißweinphase, Patxaranphase, Stierkampfphase, ach, was auch immer, Rumphasen halt, und keiner stößt sich dran. Hat man halt so in dem Alter.


das ganze leben ist eine phase, na aber sicher. unterschreib ich.
da wollt ich auch schon längst was dazu melden, wenn ich nicht grad in der ich-hock-im-kindergarten-und-komm-zu-nix-phase wäre.
später interessiert das nur keinen mehr. vielleicht, weil man mit 38 1/3 nicht mehr so herzig ist ;)

godany (Sep 22, 20:19) #


die diversen alkoholikaabwechslungsphasen sind glaube ich saisonmäßig anerkannt, genauso wie die schrumpfphase. da kratzen sie schon fast dran. an der niederduckphase werden sie wohl nie zu leiden haben ;)

motz (Sep 26, 23:43) #


Meine Chefs sind zur Zeit in einer Strumpfphase. Manchmal tragen sie je eine Socke desselben Paares, die Deppen.

the butler (Sep 27, 21:05) #

  Textile Help